Ute: über den G-Wurf Nena

Nenas 1 Wurf

Unsere Nena ist im November 2010 das erste Mal läufig. Sie ist dabei total lieb und problemlos, auch Dicksche ist läufig. Meistens ist es so, dass die Hündinnen zur gleichen Zeit läufig werden, eine steckt praktisch die andere an.
Unsere Dicksche ist dann Ende Mai wieder Läufig ,aber Nena nicht und wird auch nicht angesteckt Wir warten und warten : dann ab Ende Juni wünschen wir uns jetzt bitte keine Läufigkeit mehr ,denn wir möchten Nena im Herbst gerne decken lassen und beten dann, dass sie nun bitte auch erst im Herbst läufig wird, möglichst so, dass wir noch mit Ihr in den von uns ersehnten Badeurlaub nach Frankreich können .

Im Juni oder Juli hatten wir ein bisschen Pech nach einem Sprung aus unserem recht hohen Bett hat Nena das rechte Hinterbein nicht mehr am Boden angesetzt.

Unsere beiden dürfen morgens immer mal einen Augenblick ins Bett zum schmusen, das haben wir angefangen, als wir 3 Hunde auf einmal zu Besuch hatten, da war es mit 5 Hunden vorm Bett zu eng , da haben wir unsere ins Bett gehoben und den Besuch habe ich dann am Bett tüchtig abgestreichel t, gab es keinen Ärger, nun möchten unsere beiden natürlich immer schnell mal rein.

Ich habe ihr Arnika gegeben und Ruhs Toxidodendron und nach 3 Tagen war es wieder so weit ganz gut, sie lief wieder ohne zu Lahmen, sie hat sich einfach versprungen .Wir haben die Monate August und auch unseren Urlaub September bis 3.10.11 gut durchgestanden, immer die eventuelle Läufigkeit von Nena, die wir ja nun gerne Decken lassen wollten, im Nacken, wir hatten sogar in Frankreich einen Deckrüden gefunden, mein Mann Horst hat zwar gewettert „ER IST DOCH NICHT VERRÜCKT UND Kutschert Quer durch Frankreich bloß damit Nena gedeckt wird“!!!

Ich weiß aber ganz genau, dass er es wohl gemacht hätte, wenn es so gekommen wäre. Als wir aus dem Urlaub kamen und das Auto auf dem Hof , waren unsere Hunde total aus der Tüte ,ich machte die Autotür auf und Nena ist mir mit vollem Anschnallgeschirr aus dem Auto gehüpft ,am nächsten Tag konnte Nena ganz schlecht den Po anheben, also nicht gut aufstehen.

Ich habe ihr wieder Arnika gegeben und dann auch noch Ruhs-Toxidodendron, aber es half nicht so recht. Ich habe dann mit unserer Tierheilpraktikerin gesprochen und wir haben Sepia C 30 gegeben, ja langsam ging es Nena wieder besser sie lief wieder mit Dicksche um die Wette und erschien uns auch sonst wieder munterer.

Nun ist Nena Läufig geworden 1 Tag Läufig 21.10.11 ich habe ihr noch ein bisschen Sepia C6 gegeben, damit sie dem Rüden besser gelaunt gegenübertritt es ist ja schließlich das erste Mal!! Nena rennt wieder mit Dickische in der Küche umher, um ihr das Stofftier aus dem Maul zu Klauen….sonst hat sie die tage nur im Körbchen gelegen also geht es ihr besser. Am Montag haben wir Kuddel getroffen, mit dem hat Nena dann schon mal fein gespielt, ein Trikolordackelterriermix. Kuddel versuchte schon mal auf zu steigen, aber Nena hat ihn noch deutlich abgebissen. Mit Kuddels Herrchen habe ich besprochen, das wir uns am Freitagmittag 27.10. wieder hinterm Deich treffen, Nenas 8 Läufigkeitstag. So das ich sehen kann, ob Nena schon Ihre Steh Tage hat, also deckbereit ist. Und was ist!!! Wir Treffen Kuddel schon am Mittwoch wieder, wir lassen sie auch schön zusammen spielen und Toben ist ja so süß ,sie laufen voraus und Necken sich ,auf einmal steht Nena, hat den Schwanz bei Seite schön nach oben und ich sehe ihre weißen Poschehaare, Kuddel ist nicht untätig macht Anstalten aufzureiten. Ich aber hin zu den Beiden, Kuddel ist ja Gott sei Dank auch noch grün hinter den Ohren hat noch nicht so richtig ausgefahren und so konnten wir das schöne Spiel noch rechtzeitig unterbrechen und die beiden an die Leine legen, wir wollen keine mix Welpen wenn sie auch noch so hübsch geworden wären.

Ich als Züchterin stehe nun etwas dumm da. Kann es sein, das Nena schon am 6 Tag der Läufigkeit Ihre Stehtage hat. Ich spreche noch mal mit Nenas Züchterin und erfahre, dass ihre Mutter ganz normal so um den 12 Tag läufig wird, erfahre aber, das in Nenas Linie es öfter vorkommt, dass die Hündinnen nur einmal im Jahr läufig werden. Da ich donnerstags meinen freien Tag habe und Freitag, Montag und Dienstag Überstundenfrei genommen habe, kann ich ja ohne Sorge auch Donnerstag schon losfahren. aber ich spreche noch mal mit meinem , es angehen kann, dass Nena schon am 7 Tag Stehtage hat. Mein Tierarzt sagt: Mädel wenn Du meinst die Steht und es ist richtig, dann Fahre los….Gut gesagt getan, alles wird gepackt und ich fahre mit Dicksche und Nena nach Eschwege zu Cheiron, der bei Eva Sommermann schon auf Nena wartet. Als ich nach 3 ½ Stunden bei Eva Sommerman ankam, waren Dicksche und Nena vom Geruch des Hofes, der nach allen Hunden der Züchterin duftet, gar nicht begeistert. Dicksche hat gleich den Braten gerochen und wollte gar nicht erst auf den Hof, sie konnte sich noch gut daran erinnern, das sie hier von Jack The Lad gedeckt wurde.

Sie hat ihren Posche gleich in Mamas Auto in Sicherheit gebracht, ich habe Dicksche dann auch dort gelassen, so hatte sie ihre Ruhe. Ich habe Eva Sommerman begrüßt und dann haben wir auch schon den Cheiron geholt. Der Cheiron fand Nena sehr interessant, vor allem Ihren Geruch!!!

Na sage ich zu Eva wir sind doch bestimmt zu früh!! Och sagt Eva, das würde ich nicht sagen, schau was Cheiron macht!! Cheiron ist nun immer zwischen Frauchen und Nena hin und her gelaufen, vor seinem Frauchen hat er sitz gemacht und trampelte dann mit den Vorderfüßen. Eva erklärte mir, dass Cheiron so bettelte und anfragt“ ob er sie haben darf und ich die Hündin für ihn halte“.
Ich schaue meine Nena an und Denke, Na etwas schüchtern steht sie ja da! Vielleicht ist sie auch von den ganzen fremden Hundegerüchen etwas verschüchtert. Lass uns doch ein Stück mit den Hunden gehen, Eva damit Nena wieder etwas lockerer wird, gesagt getan. Wir sind durch die kleine Gemeinde gegangen und dann auf einem Feld konnten wir die Hunde frei laufen lassen , der Cheiron hat die Nena gleich angebaggert, als sie stehengeblieben ist, habe ich Nena ein bisschen am Kopf festgehalten (der Cheiron ist es gewohnt, das man ihm die Hündin hält) und schon hat er sie gedeckt , sie haben so ungefähr 30 Min. zusammen gehangen, um 14 Uhr 30 sind wir zu Eva zurück, haben noch ein Käffchen getrunken und Nena hat mit Dicksche im Auto auf mich gewartet.

Am Freitagmorgen, nachdem ich in unserer Unterkunft (Fahrradhotel schöne gemütliche Zimmer) nach einem schönen Frühstück verlassen habe, bin ich noch einmal zu Eva gefahren. Nena ist ohne Leine neben mir her ganz alleine mit zu Cheiron und Eva in die Küche gelaufen und hat Ihn gleich freudig begrüßt und es dauerte nicht lange und er hat sie noch einmal gedeckt.
Eva hat mir dann noch an Nena etwas neues Trimming gezeigt. Den Tag haben wir dann mit einem ausgiebigen Spaziergang zur Freude meiner beiden Damen ausklingen lassen. Am Sonnabend sind wir noch einmal zum Decken gefahren ich hatte noch ¾ Std Stau auf der Autobahn, aber um 13Uhr 30 waren wir alle wieder glücklich zu Hause. Nena hat sich ganz normal wie immer verhalten, war nicht besonders müde oder so, nur Ihr Rücken machte wieder Ärger, also haben wir die Rückensache doch noch nicht im Griff, ich rufe wieder unserer Tierheilpraktikerin an und erzähle ihr, dass Nenas Rücken wieder schlechter ist und sie schlecht aufstehen kann, den Fehler in der Behandlung habe ich gemacht , ich hätte nicht das Sepia C6 geben sollen, damit habe ich die Wirkung von Sepia C30 wieder aufgehoben, ich soll doch nochmal Sepia C30 geben und schauen was passiert.

Ich habe aber nicht viel Geduld und mag auch nicht sehen, wie Nena sich abmüht beim Aufstehen…also ich habe noch eine Adresse von einer Physiotherapeutin für Mensch und Tier in Burg, die schon vielen aussichtslosen Fällen geholfen hat. Ich habe einen Termin am 11.11 gemacht und bin mit Nena hin, sie hat Nena abgetastet und einen verschobenen Steisbeinwirbel gefunden und 2 verschobene Halswirbel, sonst war alles gut! Ich soll sie noch ein paar Tage an der Leine führen, dann sollte alles wieder gut sein.

Heute ist der 18 Tag der Trächtigkeit, Nena hat gestern Abend nicht gefressen, wir haben sie gelassen. Heute Morgen will sie keinen Pansen, das hatten wir vor ein paar Tagen auch schon mal, vielleicht ist der Pansen ihr zuwider, das kommt schon mal vor, Hunde Futter aus der Dose hat sie genommen.

21.11 Heute ist der 25 Tag der Trächtigkeit, Nena geht es soweit gut! Sie hat nur morgens öfter keinen Hunger, die kleinen Tiddis sind rosa und gut durchblutet.

Mit Ihrem Rücken wollen wir am Mittwoch nochmal nach Burg zu der Therapeutin fahren, wie es zwar etwas besser ist, aber eben noch nicht gut!!

23.11 Nena hat wieder nicht gefrühstückt, 27 Tag der Trächtigkeit, wir wissen ja, sie ist eine Krüsche, aber ich würde mich freuen, wenn sie endlich mehr Appetit hätte, wäre ich froh. Wir haben den 32 Tag, an diesen Tagen fühlen erfahrene Züchter die Babys als Kugeln an einer Kette im Bauch der Hündin…. Ich habe ganz vorsichtig gefühlt und meine, eine Kugel gefunden zu haben, ich werde mich aber hüten, da herum zu drücken, Nicht wahr! Nenas Laufen ist wieder etwas besser geworden meinen wir, die Zitzen stehen Pil nach oben! Und den Warzenhof kann man deutlich sehen. Gestern Abend haben wir Nena aus der Hand gefüttert, Gemüse will sie gar nicht, Ei auch nicht, nächsten Morgen ist Nena Hungrig, kommt auch zügig aus dem Körbchen, frisst Fleisch aber nicht das Gemüse. Am 9.11 wiegt Nena 10,4 Kg, Am 3 .12.2011 10,7 na so langsam wird es ein bisschen mehr. Nena hat noch einmal Sepia für Ihren Rücken bekommen und es soll auch den Appetit anregen, und stärkt auch das Bindegewebe, denn mir war aufgefallen, das beim Abtrocknen nach einem Regenspaziergang alle Gelenke bei Nena knacken wie bei uns, wenn wir an den Finger ziehen. Nena nimmt nun langsam zu, sie wiegt jetzt 13.12.2011 11,6 Kg, wir geben uns auch sehr viel Mühe, ihr das Fressen recht zu machen. Heute ist nun der 21.12.2011 Nena wiegt jetzt schon 12,1 Kg und ich habe ein Baby deutlich gefühlt es hat mir mit seinem Füßchen in der Hand gekitzelt, ich habe mich sehr gefreut und darüber gelacht. Nanas Gesäuge ist schon gut ausgebildet, etwas geschwollen alles aber normal. Nanas Appetit ist noch immer schlecht, wir füttern meistens aus der Hand, damit sie überhaupt frisst. Heute schreiben wir den 25.12 und Nenas Temperatur war heute Morgen unter 36 Grad, das bedeutet, dass sich der Bauch senkt und es nur noch so um die 6 Tage dauert…es wird nun weiter jeden Morgen Temperatur gemessen, wie schon seit dem 17.12 2010. Morgens hat Horst ihr mal wieder Dosenfutter gegeben, weil sie absolut nichts von den 4 Sorten Frischfleisch wollte, sie muss aber Fressen, denn die Babys wachsen gerade in den letzten Wochen am meisten. Wir sind heute Mittag wieder ganz normal Spazieren gelaufen, auch Nena hält gut mit, wie auch meine anderen Hündinnen vorher ,ob Trächtig oder nicht, alles geht ganz normal seinen Gang. Wir erwarten die Babys erst ab dem 28.12 und verfolgen die Fieberkurve und Nenas Bauch gespant .Es ist mit der Spannung kaum auszuhalten, was da wohl drin ist, wie viele (nach dem Bauchumpfang und dem Gewicht von Nena rechne ich mit 2-4 Babys mehr auf keinen Fall) und welche Farben. Nena wiegt 12,5 Kg, also hat sie noch mal gut zugenommen. Heute ist nun schon der 30.12 unsere Geduld ist nun aber schon ganz schön strapaziert!!! Nena hat gestern Abend nicht gefressen, heute Morgen auch nicht na geht es bald los???? Heute Mittag ist sie aber fein mit spazieren gegangen in aller Ruhe…..hat auch ein kleines Häufchen gemacht, nachdem wir nun wieder zu Hause sind, ist sie aber schon zweimal wieder draußen vor der Tür gewesen und hat kleine Häufchen gemacht, ihre Temperatur war heute Morgen von Gestern 37,8 auf 37,0 abgesackt….Hochwasser war Heute morgen um 5 Uhr 3 bis C. 6.00 Uhr und Heute Abend ab 18 00 Uhr. 19 oo Uhr Hochwasser also beginnt die Geburt mit dem Hochwasser Heute!!!

Sie wird die Babys heute noch zu meinem Geburtstag bekommen!!! Obwohl ich allen gesagt hatte, dass ich wegen Nena absolut keinen Besuch möchte ,kam meine Schwester mit meiner Mutter doch als Überraschung ( was ich davon gehalten habe, lassen wir mal ,man sagt dann ja doch nichts ), aber ich hätte lieber Ruhe für Nena gehabt. Der Besuch verschwand dann um 16. 30 endlich, sie konnten auch mit eigenen Augen sehen, dass Nena Vorwehen hatte durch leichtes Zittern des Körpers in gewissen Abständen. Um 19.00 Uhr ist Nena am Rennen, raus dutti machen, wieder rein, wieder raus, Pische machen und wieder rein und Frauchen immer mit, denn man muss sie im Auge behalten, es kann immer die Fruchtblase platzen und dann kommt meist das Baby ganz schnell. Mir kam die Zeit unendlich lang vor, immer wieder rein und Raus und im Körbchen dann die Eröffnungswehen, die man deutlich sehen kann, sie gehen in zittrigen Wellen durch den Körper und Nena ist dann in sich gekehrt, aber dann geht es wieder raus ,noch ein kleines Schleimhäufchen auf den Rasen machen und ich immer hinter her ,mit Taschenlampe, es ist Winter und es ist seit 1630 Uhr dunkel. Um 10 30 ist dann die Fruchtblase mit einem Zisch geplatzt. Nena hat bis jetzt ganz ruhig und ohne Schmerzen alle Wehen gut durchgestanden, nun sind die 3 bis 4 Presswehen dran, die das Baby austreiben und Nena muss nun doch mal schreien( was ich von Ellis und Dicksche nicht kannte), aber da sah ich schon die schwarze Blase an ihrer Schnalle und ich half, die Blase zu öffnen, Nena hat gleich das Baby abgeschleckt, total krall und zappelig, ich konnte erst gar nicht sehen, ob nun Junge oder Mädchen, ah wunderbar Nena! Ein Mädchen 260g und ab gleich an Mamas Milchbar Biestmilch trinken 11 20 Uhr: und schon kommt das nächste Baby auch ein Mädchen 260 g in der Farbe Schwarz-Loh! 12 00 Uhr und dann am Silvester 12 45 Uhr kam noch ein großer kleiner Bengel!! schwarzer Rüde 280g: Ja das was ab da hat Nena den Eindruck gemacht, sie hat alle ihre Kinder, sie hat sie betütelt und Nena machte einen hoch zufriedenen Eindruck. Ich habe alle in trockene Tücher gelegt, Nena wollte ihre Babys selber wärmen, hat die Babys von der Wärmflasche zu sich geholt. Als um 2 Uhr alles friedlich schlief, bin ich auch zu Bett gegangen, habe um 4 Uhr nochmal geschaut und dann haben wir bis 7 00 Uhr geschlafen, dann schön gefrühstückt. Nena hat vor der Geburt schon Calcium phosphoricum bekommen, damit sie keine Eklampsie bekommt , nachts hatte ich ihr noch etwas davon gegeben mit etwas Orangensaft angereichert zu Nanas Stärkung. Nun hatte ich morgens noch den Rest davon stehen und dachte, das geb ihr man noch, das kann ja nur gut sein!!

So ein Schitt, manchmal ist man auch nach Jahren noch zu dämlich!!!Um 10 00 Uhr fingen die Babys plötzlich alle an, zu Quarken und zu Plärren, so das mir vor Verzweiflung, wie einer jungen Mutter schon die Milch in den Busen Schoß,… was war los??? Nena war ganz ruhig, auch als das Geplärre Stunde anhielt, ich habe die Babys an Nanas Zitzen gelegt, aber sie wollten nicht trinken, waren satt. Ich habe dann noch mit meinem Tierarzt gesprochen, wir haben abgeklärt, dass Nenas Bauch weich ist und kein Baby mehr darin ist, da Nena auch ganz ruhig und entspannt ist, dann hat mein Tierarzt die Horror Worte Herpes gesagt und mein Kopf und mein Bauchgefühl hat gleich“ Nein“ gesagt, das ist es nicht, Unsere Babys werden nicht an Herpes Sterben. Meine Nena ist im Haus voller Hunde geboren und auch hier bei uns haben wir ständig Kontakt mit anderen Hunden, so das Nena genug Antikörper gegen Herpes haben sollte, ich hatte mich im Internet über Herpes schlau gemacht, nachdem ich Dicksche 2 mal mit schlechtem Bauchgefühl Impfen lies und habe mich dann gegen das Impfen entschieden…. Denn eine befreundete Züchterin hat 2 Würfe mit je 8 Welpen verloren. nachdem die Hündinnen das letzte mal 2 Wochen vor dem Geburtstermin gegen Herpes geimpft wurden .Da mein Tierarzt aber erst vor Kurzem einen 10 Wurf an Herpes verloren hat , denkt er immer gleich an Herpes, wenn was ist ,er hat richtig einen Schock erlitten würde ich sagen…..ist ja auch ein Jammertal so ein Verlust und man kann keinen retten; wenn die Natur uns dann mit so einem Schicksal kommt, muss man es halt auch durchstehen und annehmen. Aber!!! Unsere sind nicht Krank!!! Mir schwant schon was und zwar hat Frauchen Mist gemacht, weil sie Nena den Rest frubiase calcium mit dem Orangensaft aus der Nacht noch Morgens gegeben hat ( KANN JA NUR GUT SEIN), Nena hat aber noch nichts gefressen und so ist das Calcium, vor allem der Orangensaft, gleich in Nenas Milch gegangen und so haben die Welpen das nicht vertragen und Bauchweh davon bekommen .Menschenmütter dürfen auch keine Orangen Zwiebeln usw.… Oh Ha ich hätte mir in den A::::: treten können, die armen Babys, aber ist nun mal passiert…nachdem ich nun mit dem Tierarzt auch nicht weiter kam und mir der Orangensaft eingefallen war, bei der Züchterin vom Rüden angerufen, die hat ja auch sehr viel Erfahrung und züchtet schon 30 Jahre. Eva sagte : Bleib mal schön ruhig, die Babys sind Gesund, mach mal Kümmel Fencheltee und ein bisschen Erstlingsmilch, vermische das und gebe es den Welpen zu Trinken, vielleicht ist auch Nanas Milch zu dick, weil sie nur drei Welpen hat und zu viel Milch da ist . Gebe Nena Brijonia, damit die Milch in Fluss kommt. Und siehe da, nach einer Weile wurden die Welpen Ruhiger, die Mädels waren ruhig, nur der Rüde das Weichei Typisch Mann war noch etwas am jammern und musste noch ein wenig Bauchmassage haben. Dann am Sonntag war alles wieder gut, Stille in der Wurfkiste, alle satt und zufrieden, jeder hat schon ein wenig zugenommen. Nena ist eine tolle Mama, sie verlässt ihre Babys am liebsten gar nicht und liegt die ganze Zeit in der Kiste, ist ganz ruhig ( auch als die Babys so geplärrt haben ) total entspannt und ruhig.

Fressen nimmt Nena nur in der Wurfkiste bei ihren Kindern und zum Lösen muss ich sie regelrecht rausjagen und einmal ums Haus treiben, damit sie überhaupt was macht und mal Frische Luft schnappt. Am 1.1.2012 habe ich sie an die Leine genommen und wir sind hier gleich den Deich hoch und da ist sie Fröhlich dann ohne Leine umher gerannt so 300 m links und dann aber schnell wieder zu ihren Kindern zurück. So nun am 2.1. müssen wir alle wieder Arbeiten, aber ich gehe ganz beruhigt zur Arbeit Nena macht alles bestens. Mit Dicksche geht es auch schon sehr gut, sie darf schon mal im großen Bogen um die Wurfkiste rumlaufen .Heute am 5.1.2012 hat Nena kaum noch Wochenfluss, es war sowieso nicht so viel, wie ich es von Dicksche und Ellis kannte. Nenas starke Milchproduktion haben wir mit Bryonia und Laktoversan top im Griff bekommen, alle Babys haben ein Gewicht von ca 500g. Nena hat heute Geburtstag, sie ist 2 Jahre alt und unser Alf aus Ellis 1 Wurf ist heute 12 Jahre alt. Leider ist heute aber auch der letzte Tag unseres Großen Mirabellen Baums(Bild unter Haus und Garten), 50 bis 80 Jahre alt, eine schlimme Orkanböe hat sie genommen, umgedreht und auf die Seite auf den Rasen gelegt…. Ich war auf dem Boden am Wäsche aufhängen und als ich dann aus dem Küchenfenster schaute, konnte ich es kaum fassen, da lag der schöne Uhrige große Baum und man konnte nichts mehr daran Ändern, ich war sehr Traurig. Nun Kommt Nena wieder mit die Große Runde Laufen, schöne Frische Luft schnappen und Rennen. Während Nena Trächtig war, ist sie immer neben mir gelaufen an meiner Seite jetzt läuft sie wieder mit Dicksche vorne weg ,aber an die Wurfkiste darf Dicksche immer noch nicht ,sonst vertragen sie sich aber gut. Unsere Freunde waren schon zum Kindskick da mit Kaffee und Kuchen na klar. Ja heute am 12.1 sind die Augen bei den Welpen auf, alles ist gesund und munter, die erste Wurmkur wurde gut vertragen, am 20.1.2012 Ja Gina läuft zu erst dann 3 Tage später auch George und Gretje, nun muss die dicke Poresterplatte unten aus der Wurfkiste raus, weil George und Gina sonst aus der Wurfkiste krabbeln , in der Küche dann auf dem kalten Boden robben und dann Plärren ( George natürlich) weil ihnen kalt ist, so wie letzte Nacht geschehen , Gina hat es bis unter den Küchentisch geschafft ,ja aber ich habe ja gute Ohren und Mama Nena schläft immer noch bei Ihren Kindern ; zu dieser Zeit waren Ellis und Dicksche schon längst wieder bei uns im Schlafzimmer und sind nur zum stillen zu den Babys gegangen.

Die Babys gehen schon ab einem Alter von 14 Tagen, um Ihr Geschäft zu machen von ganz alleine auf die Zeitung, die wir ab da in die eine Hälfte der Wurfkiste legen. Die Welpen können jetzt schon Raufen, Bellen und Knurren. Unsere Nena macht uns immer noch etwas Sorgen, sie Frisst nicht immer wirklich gut und auch beim Aufstehen hat sie noch Schwierigkeiten, in Hüfthöhe den Popo vom Boden zu bekommen. Beim Laufen, wenn sie in Bewegung ist, läuft sie normal. Nun haben wir die große Wurfkiste in der Küche aufgestellt, weil die Welpen sich nun mehr bewegen und auch schon mal schön spielen wollen. Für Nena haben wir vor dem Einstieg eine Kiste gestellt und in der Kiste auch, damit sie leichter rein und raus kann, da sie immer noch mit Ihrem Rücken oder Steis Probleme hat. Ja aber das mit den Kisten für Nena hat Gina ganz schnell spitz bekommen und schwub ist sie auch aus der Kiste Lach Lach ( schlaues Mädchen) also Kisten wieder weg .Nena stillt noch alle 4-5 Stunden , am Sonntagmittag haben die Welpen zum ersten mal eingeweichtes Futter bekommen um 14 Uhr 30 hat Nena noch mal Gesäugt und abends um 1900 Uhr um 1Uhr 30 habe ich Nena dann noch mal zum Säugen in die Kiste gelegt und sie ist dann liegengeblieben und alleine aus der Kiste gesprungen, das war ja schon mal ein gutes Zeichen, das sie doch so Springen kann. Morgen sind die Welpen 5 Wochen alt .Alle gedeihen wunderbar 4.2.2012 wir waren heute schon 5 Minuten im Schnee, das fanden wir sehr Interessant. Gretje George und Gina sollten eigentlich mit Trockenfutter und auch mit Fleisch und Gemüse ernährt werden, so dass die Welpenkäufe r selber entscheiden können, ob sie nun Barfen wollen oder Trockenfutter geben. Leider haben unsere Welpen ihren eigenen Kopf gehabt, ich kam von der Arbeit ,habe alles gesäubert und dann Trockenfutter eingeweicht, so wie jeden Tag einmal Frischfutter einmal Trockenfutter… meine Welpen liefen zum Napf und…. och nö das will ich nicht, ich gehe mal auf meinen Schlafplatz und warte mal, ob es nachher vielleicht das andere leckere gewolfte Fleisch mit Gemüse gibt, das da kann sie selber fressen…..mein Nachbar war dabei und hat auch beobachtet, dass alle drei Welpen auf ihr Lager gegangen sind und mich anschauten, als wollten sie sagen haste nichts anderes … wir mussten so Schmunzeln, na wenn das nicht eindeutig ist, was die wollen, sagt mein Nachbar, das Trockenfutter kannst Du wohl vergessen! Von da an habe ich gebarft , gewolftes Fleisch, gewolfte Knochen und Gemüse, Pansen usw.…so ab dem 19.2.2012 Darf Tante Dicksche mit den Welpen Spielen , bei Nena müssen wir immer aufpassen, das sie Ihr Fressen nicht den Welpen vor würgt (das machen auch die Wolfsmütter).Die Welpen haben nun auch schon die Straße mit den Autos und den lauten LKWs kennen gelernt, von dem Krach waren sie doch etwas eingeschüchtert, auch eine Runde in Frauchens Auto haben wir gedreht, war ganz prima, wir hatten keine Angst.

So müssen unsere Welpen allmählich alles lernen, auch an der Leine Gassi gehen (Das ist vielleicht doof), aber wenn unsere Mama vorne vor uns läuft, laufen wir ganz gut hinter ihr her. In der großen Stadt sind wir am Sonnabend mit der ganzen Familie zum Vergnügen der Stadtmenschen Gassi gegangen, alle wollten uns gerne streicheln und wir haben uns darüber gefreut.

Nun, wo wir nicht mehr gestillt werden, ist Frauchen mit unsere Mama zu einem Physiotherapeuten gefahren, um den Rücken noch mal ab zu tasten, aber da war soweit in Ordnung. Damit hat sich unser Frauchen aber nicht mit zufrieden gegeben, denn unsere Mama Nena wiegt zu wenig, weil sie einfach keinen richtigen Appetit hat und auch mit Mamas Muskeln Rücken dem Aufstehen ist sie überhaupt nicht zufrieden. Also hat sie unsere Mama Nena in der Tierklinik zum Röntgen angemeldet, um zu sehen was nun mit Nena los ist. Nanas Wirbelsäule und auch HD alles ist bestens und sieht völlig Gesund aus. Also Blut abnehmen, sagt unser Frauchen, irgendwas muss Nena aber haben, Großes Blutbild und auch die Zecken Krankheiten abklären, Ergebnis Nena hat Erlichiose und muss sofort behandelt werden!!! Alles über Nanas weiteren Werdegang kann man unter Ehrlichia canes lesen. Gott sei Dank sind die Welpen Gesund und nicht von der Mama Nena infiziert.

Unsere Gretje ist ja schon vor ihrer Geburt bestellt gewesen und ihre Familie war schon da und hat sie besucht…. Gina wurde von einer Familie gewünscht, die aber noch 4 Sehr kleine Kinder hatte, 8 Monate , 2 ½ Jahre, 4 Jahre und 7 Jahre, das war für mich eine Nacht und 1 Tag des Grübelns und hatte die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, da ich die Familie kenne und auch weiß, dass sie sehr gewissenhaft gewesen wären, aber ich hatte Bauchschmerzen und sah Gina hin und her gereicht, Zeit brauchen 4 Kleine Kinder und ein kleiner Hund wäre wie ein 5 Kind. Gina ist ein schlauer, sehr verschmuster Hund, aber wenn er überfordert oder nicht genügend Ruhepausen bekommt, hätte ich Angst, dass sie die kleinen Kinder zwicken würde, weil sie sich nicht anders zu wehren weiß. Auch der Jäger, der dann Gina haben wollte, bekam sie nicht…. Denn dort hätte sie außer auf Jagt zu gehen, nur im Zwinger sitzen müssen, dazu ist sie bei uns wohl schon zu verwöhnt worden…. Aber dann kamen nette Menschen aus Husum und dort hat Gina ein schönes Leben und sie ist eine artige und liebe Hündin geworden. Ihre Familie ist ganz begeistert. George ist zu 2 Größeren Kindern mit Mutter in Hamburg gezogen und wird auch sehr geliebt.

So nun haben wir heute schon den 28.10 2013 und ich habe es endlich geschafft, Nenas 1. Wurfgeschichte niederzuschreiben, wo wir kurz davor sind, Nenas 2 Wurf anzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.