Ehrlichina Canis / Zeckenfieber

Ich möchte hier die Geschichte von Nenas Krankheit schreiben, um vielleicht anderen zu helfen oder wieder Mut zu machen.

Also wir sind im September 2011 – wie auch schon in den vergangenen 10 Jahren – in den Urlaub nach Frankreich gefahren, im Gepäck unsere beiden Cocker Dicksche 8 Jahre und Nena 1 3/4 Jahre alt.

Im Kopf haben wir schon die Vorfreude auf Nenas Wurf im November. Wir warten nur noch auf Ihre Läufigkeit, die jetzt jederzeit beginnen kann( wir hatten sogar eine Deckrüden Adresse in Frankreich).

Nach unserer Ankunft, im Bungalow so im Trubel des Auspackens, habe ich eine vollgesaugte Zecke auf dem Fußboden gefunden, oh habe ich gedacht: Achtung aufpassen!!!! – auf Symptome bei den Hunden in den 3 Wochen des Urlaubs……..
In den 10 Jahren vorher haben wir nie Zecken in Frankreich gehabt und auch bei uns zu Hause am Deich sind wir ohne Zecken und Zeckenschutz ausgekommen, die Zeckengebiete haben wir einfach gemieden.

Unser 3- Wöchiger Urlaub ist ohne jeglicher Symptome zu Ende gegangen . .Als wir zu Hause ankamen, ist Nena vor lauter Freude mit dem ganzen Anschnallgeschirr aus dem Auto gesprungen, oh ha !!! Sie ist dann aber ohne Beschwerden weitergelaufen.

Am nächsten Morgen ist mir aufgefallen das sie mit Ihrem Hinterteil also dem Popo sehr schlecht vom Boden hoch kam. Nena ist im Juni aus unserem hohen Bett gesprungen, hat dann gelahmt, ich gab ihr Arnika und Rhus toxicodendron (Homöopathisches Mittel) und alles war wieder gut.
Das gleiche habe ich nun auch gemacht, aber nichts wurde besser.
Da ich den Zeckenbiss völlig vergessen hatte, bin ich mit Nena zu unserer Physikalischen Sporttherapeutin Osteopath für Mensch und Tier. Sie hat Nena abgetastet und festgestellt, dass der Steissbeinwirbel verschoben ist, also ein Krankheitsbild gefunden. Der Wirbel wurde wieder eingerenkt, nach Hause alles gut. Aber so richtig gut war es noch nicht, bin wieder mit Nena hin zu Ihr, noch mal eingerenkt und bitte 2 Wochen den Hund ruhig und nur an der Leine laufen lassen.

Nenas ganzen Gelenke gaben beim Abtrocknen nach einem Regenguss immer klickende Geräusche von sich, so als wenn wir an unseren Finger ziehen und es dann knackt .
Ich habe ihr auch zur Unterstützung Pulver der Blaulippenmuschel gegeben, das half aber auch nicht. Wenn Nena in Bewegung war, lief sie ganz normal, nur wenn sie dann gelegen hat, war sie sehr steif und langsam wie eine Oma.

Nun wurde Nena auch noch Läufig und sie sollte doch gerne Babys haben, also sind wir zum richtigen Zeitpunkt auch zum Decken gefahren, alles war problemlos, sie hat schön mit dem Rüden gespielt und sich gerne von ihm decken lassen.
Ihr laufen war etwas besser, aber leider nicht von Dauer, das Spazierengehen war immer gut, aber danach war sie immer bequem und hat dann nachmittags im Körbchen gelegen.
Dann wurde Nena vom Fressen her immer Krüscher, Hühnchen fleisch heute nicht aber Rind ja, nächsten Tag kein Rindfleisch, aber Leber gerne. Und so wurde es immer etwas schlechter mit dem Appetit. Mit Müh und Not haben wir immer morgens und abends eine Portion geschafft – manchmal sind wir fast verzweifelt: 20 Min und 5 Sorten Fleisch angeboten und dann kriegst du noch zu Hören, wir sollen sie ruhig mal einen oder 2 Tage Hungern lassen, dann würde sie schon Fressen, aber sie war ja nun mal trächtig, da ist Appetitlosigkeit auch keine Seltenheit.
Nena hat beim Geruch des Fleisches angeekelt den Kopf zur Seite gedreht und erst wenn wir ein zwei Bissen ihr gegeben hatten, hat sie mit Appetit weiter gefressen.

Trotz allem hat sie am 30.12.2011 3 gesunde Welpen bekommen ,vom Gewicht her auch 280g bis 300g schwer und ohne besondere Komplikationen. Sie hat sie gut versorgt und dann auch mit ihnen gespielt,aber oft auch im Liegen, was uns nicht besonders ungewöhnlich vorkam, denn jede Hündin geht anders mit den Welpen um.
Nena war sehr Liebevoll. Als Nena nun abgestillt hatte und die Welpen aus dem Haus waren , habe ich beschlossen, ihrer Appetitlosigkeit und ihr schlechtes Hochkommen mit dem Popo endlich genauestens auf den Grund zu gehen , auch hatten ihre Muskeln erheblich abgebaut, was durch ihren selbst erwählten Bewegungsmangel ja auch kein Wunder war .
Habe mit meinem Tierarzt abgesprochen, in welche Klinik ich zum Röntgen soll und ab ging die Post zur Klinik. Ich habe Nenas Symptome dort geschildert: Keinen Appetit, Lahmheit in der Hüfte, Bewegungsmangel aus eigenen Stücken ,Klickende, Lockere, Gelenke, schnell schlapp .
Die Ärztin fand“ Nena doch noch ganz gut bei einander, so wenig Muskeln hat sie doch gar nicht und sie läuft doch ganz vernünftig!!!“
Na wir werden sie mal Röntgen und sehen uns die Bilder an….
Auf den Bildern war alles in Ordnung, nichts Auffälliges. wir haben sogar noch HD Geröntgt auch alles ok.
Ja dann möchte ich ein großes Blutbild irgendwo muss doch was sein… gesagt getan .
Die Ergebnisse vom Blut würde ich erst am nächsten Tag erfahren. Der Anruf kam Nenas Werte alle soweit in Ordnung nur die Lymphozyten waren bei 880 Normal ist 1000-4000 und Leukozyten waren bei 12,6 Normal ist 6-12. Ja und nun sage ich ja sie wissen auch nicht…..!!! Aber ich Frage !!! und die Borrelien usw??? Antwort „ Sie sagten doch bei Ihnen sind keine Zecken…… Ich habe dann noch um diese Untersuchung Gebeten.

Und nach 3 Tagen hatten wir das Ergebnis Ehrlichia carnis – Ak =1 : 640 bitte drei Wochen Doxycycelin geben dann wieder Blutkontrolle des Titers . Der nächste Test ergab einen Titer von 1 :50 auch Nenas Babys haben wir getestet, denn wie wir nun wissen, war Nena während der Trächtigkeit hochgradig krank.
Die Kinder von Nena sind Negativ Gott sei Dank….

So nun also alles Gut???
Wir schreiben nun den 2.4.2012 da wir auf Fahrradtour wollten, haben wir Nena und Dicksche eine Ampulle Zeckenschutz in den Nacken gegeben und einen Tag später hat Nena wieder nicht Gefressen, keine Schnauze gerührt und wir waren froh, das sie gerade mal ein bisschen zugenommen hatte, sie war wieder schlapp und ohne Kraft, hiermit bestätige ich, dass Tiere, die Ehrliche Anaboler Borreliose haben, erst wieder mit Zeckenmittel behandelt werden ,wenn sie die Krankheit soweit überstanden haben, dass sie wieder kräftig und fast gesund sind…

Ich bin mit Nena sofort wieder zum Tierarzt gefahren – er hat Ihr eine Spritze gegeben – Frag mich nicht was das war mir in dem Moment egal, nächsten Tag wieder hin und Spritze…
der Tierarzt sagt, wenn Nenas Kreislauf versagt, verlieren wir sie.

Aber Nena ist zäh, h sie bekommt nochmal 10 Tabl. Doxy. Nena wiegt jetzt nur noch 9,3 kg von ehemals 10,5 . Zwischen diesen beiden Doxycycelin Behandlungen war ich bei meiner Menschen Heilpraktikerin(Ich habe auch mal was…) und habe ihr auch von Nena erzählt sie gab mir für Nena 3 Kügelchen Homöopathie mit zur Stärkung der Lebenskraft, habe ich ihr gegeben.
Als ich das nächste Mal bei meiner Helpraktikerin war, erzählte ich ihr von Nenas erneutem Zusammenbruch, sie fragte mich wie lange das nach der Eingabe der Kügelchen(Globolys) von ihr gewesen ist 3 bis 4 Wochen…..Ja sagt sie da haben die Globolis nicht mehr gewirkt das passt genau .
Sie gab mir nun für Nena ein Glasröhrchen voll Globolys Lebenskraft in einer sehr hohen Potenz mit. Ich sollte ihr immer alle 4 Wochen 1x 3 Globolys geben – haben wir gemacht und Nenas Appetit und Tatendrang wurde immer besser immer so 2 Tage nach der Gabe zu merken…
Auch konnten wir deutlich merken, dass sie 3-4 Tage vor Ablauf der 4 Wochen wieder an Kraft nachlies – auch am Appetit…
Der Tierarzt hatte uns noch „ Propollis“vom Imker empfohlen für 6 Wochen lang 1xTäglich 1 Tropfen je Körpergewicht in die Leftzen tropfen oder sonst wie eingeben… die Heilpraktikerin stimmte dem zu und hat diese Behandlung auf insgesamt 12 Wochen verlängert.

Nenas Genesung machte nun stetig Fortschritte- wir haben die Wochen dann langsam verlängert erst auf 6 Wochen nun sind wir bei 8 Wochen also Nena bekommt heute noch am 3.2.2012 alle 8 Wochen 3 Globolis Lebenskraft. Sie ist soweit genesen , dass sie wieder aufs Sofa springen kann, mit Dicksche um die Wette läuft, vom Sofa springt, ohne in den Hüften zusammen zu brechen.

Sie hat guten Appetit, wiegt wieder 10,6 Kg, hat wieder schöne Haare.
Das Einzige, was noch zu sehen ist: ich muss ihr noch die Krallen schneiden (die sich meine Hunde, weil sie genug Bewegung haben sonst ganz normal von selber ablaufen) … da sie sie noch nicht wieder selbstständisch abläuft , weil sie noch Plattfüßig läuft und ihre Kniegelenke sehen noch runder und dicker aus als normal. Ich hoffe, auch das kriegen wir wieder hin…
Ich habe Nena nach der Doxycycelin Behandlung selbstverständlich ein Mittel aus der Apotheke besorgt, was die Darmflora wieder regeneriert.
Gutes Mittel gegen Durchfall ist 1 kg Wurzeln 2 Stunden in ¾ L Wasserkochen, dann pürieren, etwas Salz oder Traubenzucker – bekämpft jeden Durchfall und der Hund bekommt auch wieder Appetit, denn die Karotten entwickeln durch das Kochen eine Art Antibiotika, dasr den Darm gesunden lässt ,auch bei uns Menschen ….

Unser Hunde werden durch Rohfütterung ernährt ( BARFEN; ) Nena seit der 8 Woche ihres Lebens und Dicksche seit ihrem 5 Lebensjahr .
vielleicht hat Nena die Krankheit ja deswegen so gut im Griff, weil sie Artgerecht ernährt wird..

ICH DRÜCKE ALLEN Kranken die Daumen…. Und bin gerne bereit auch Information und Hilfe anzubieten wenn jemand Fragen hat….

Ute Ramm

04858/971

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.